Haus des ÜbergangsLeistungenKultur im Haus des Übergangs
Suche Kontakt

Kultur im Haus des Übergangs

Unsere Veranstaltungsreihe setzt Zeichen für einen offenen Umgang mit den schweren Zeiten im Leben. Dabei sorgt die Kultur im Haus des Übergangs durchaus auch einmal für ein Lächeln.

So fanden bereits Konzerte mit den Gluzgern, Kondschak und den Louisiana Funky Butts statt. Auf dem Programm standen auch schon tibetische Klänge und Märchen. Hinter Konzerten, Wortvorträgen und Kabarett stehen hochkarätige Künstler aus der Region. Und an den Wänden: Kunst. Sie sind herzlich eingeladen!

Karten erhalten Sie bei den Tübinger Vorverkaufsstellen Tagblatt-Foyer und Tourismusbüro oder direkt bei uns im Vorverkauf und an der Abendkasse.

Kutur im Haus des Übergangs

„Ich bin nicht Heinz Erhardt!“

Ein musikalischer Abend von und mit Claudia Zimmer und Herwig Rutt.

Der Unterhaltungskünstler Heinz Erhardt war der Komiker Nummer eins der Wirtschaftswunder-Ära. Er liebte die Musik und wäre am liebsten Pianist geworden. ­– Was sich sonst noch zutrug im Leben des pfiffigen Schelms, seit er das Licht des Kreißsaals erblickte? Das bringen Claudia Zimmer und Herwig Rutt im unterhaltsamen Wechselspiel mit Sprachwitz, seinen besten Gedichten, Chansons und spritzigen Klaviereinlagen auf die Bühne... Schmunzeln garantiert!

Der Termin musste leider abgesagt werden. Wir hoffen, die Veranstaltung bald nachholen zu können.

Diese Website verwendet Cookies, damit wir die Benutzerfreundlichkeit für Sie verbessern können. Durch das Surfen auf unserer Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos und wie sie Cookies abschalten können, lesen Sie bitte in unserer Datenschutzerklärung.